54 / 100

Ein Blick in den Rückspiegel

Historie

Der Vereinsname »1. C.A.R. Team Ferlach« lässt auf den ersten Blick unwillkürlich an das Englische »car« (Auto) denken! Ein willkommener Nebeneffekt, die Abkürzung steht aber für »1. Carinthian Amateur Racing Team«. Etliche Mitglieder des »1. C.A.R. Team Ferlach« waren auch selbst im Rallyesport erfolgreich.

2018

2018 konnte das ›1. C.A.R. Teams Ferlach‹ sein 50-jähriges Bestehen feiern! Damit ist der Klub nicht nur der älteste Motorsport-Klub Kärntens, sondern nach wie vor auch der aktivste Verein, auch wenn sich das Betätigungsfeld verlagert hat.

2018 traten Obfrau Henny Bucher und der gesamte Vorstand des ›1. C.A.R. Teams Ferlach‹, der z.T. bereits seit 50 Jahren die Geschicke des Klub leitete, zurück um jüngeren Leuten Platz zu machen.

2013

Leider musste Obfrau Henny Bucher 2013 das – inzwischen bereits traditionelle – ›Bergrennen St.Urban – Simonhöhe‹ aus dem Veranstaltungs-Kalender streichen, nachdem es nicht gelungen war Sponsoren für dieses Rennen zu finden.

2012

Der erfolgreiche Restart der Karawanken-Classic wurde 2012 durch die Fahrtleiter D.Ing. Gerd Figura und D.Ing. Harald Pirtscher organisiert. Auf Grund der internationalen Akzeptanz zählt diese Veranstaltung inzwischen zur Alpe-Adria-Classic-Challenge (AACC), einem internationalen Bewerb der Länder Italien, Kroatien, Slowenien (bis 2019) und Österreich. Ist aber auch eine Veranstaltung der wichtigsten österreichischen Oldtimer-Cups und –Trophies.

Dem Trend der Zeit folgend wurden in den Folgejahren zwei kurze und kostengünstige Oldtimer-Veranstaltungen, sozusagen als ›Schnupper-Bewerb‹ für Oldtimer-Liebhaber ins Leben gerufen:

  • SMS-Classic-Sprint
  • TAFRENT-Classic-Sprint.

2010/2011

Aus beruflichen Gründen – die Leitung und das Management eines Motorsportklubs mit aufwändigen Grossveranstaltungen ist nicht zu unterschätzen – legte Franz Fister sein Amt als Obmann des ›1.C.A.R.-Teams Ferlach‹ 2010 wieder zurück.

Als neue Obfrau führt seit Ende 2010 unsere stets gut gelaunte Henny Bucher das Klubgeschehen. Mit der neuen Obfrau Henny Bucher gab es wieder eine Tendenz aufwärts! So gelang es ihr die Mitgliederzahl weiter zu erhöhen. Mit ihrem Charme gelang es ihr D.Ing. Gerd Figura, den Klubgründer und Fahrtleiter der Karawanken-Classic 2007 / 2008, von einem Neustart dieser Oldtimer-Veranstaltung und zu deren Fahrtleitung zu überzeugen. 

Rückmeldungen der Teilnehmer, vor allem aber auch die gesunkene Teilnehmer-Zahl bei der Karawanken-Classic 2010 führten dazu, dass sich die Klubleitung zu zwei gravierenden Maßnahmen entschloss:

  • Aussetzen der Karawanken-Classic im Jahr 2011
  • Schützen des Namens der Veranstaltung um eine Fremd-Nutzung zu verhindern

2009

2009 übernahm Frantischek Fister die Funktion des Obmanns des ›1.C.A.R.-Teams Ferlach‹, nachdem sowohl Obmann-Urgestein Hugo Rom (Obmann von 1986 bis 2009 !!!) als auch Klubgründer Figi Figura ihre Funktionen im Vorstand zur Verfügung gestellt hatten. Die Karawanken-Classic wurde nach dem Rücktritt von Klubgründer D.Ing. Figura 2009 und 2010 von Fister Franz geleitet.

2008

Kärntner Kleinslalom-Cup seit 2008 in Ferlach, KESTAG-Parkplatz Rennleiter ›Fuzzy‹ Dieter Jessenitschnig.

2007

Karawanken Classic Rallye seit 2007 Fahrtleiter ›Figi‹ Figura (2007/08 bzw. seit 2012) Franz Fister (seit 2009) Revival der ehemaligen Karawanken-Rallye als Wertungsfahrt für historische Automobile Lauf zur Österreichischen Staatsmeisterschaft für Historische Automobile

2006

Bergrennen Simonhöhe von 2006 bis 2013 Rennleiter KR Hugo Rom Rennleiter Stv. Erich Koban Lauf zur Österreichischen Berg-Staatsmeisterschaft für Automobile und Historische Fahrzeuge

2003

Kart-Veranstaltungen von 2003 bis 2008 Kartrennen des Klubs fanden in Ferlach, Schiefling, St.Jakob i.R. als Läufe zum Kärntner Krone Kart-Cup.

1987

Wegen der explodierenden Kosten für Beseitigung von Straßenschäden musste die Rallye 1987 nach Slowenien ausweichen. Die Vereinsleitung ging in weiterer Folge kein finanzielles Risiko ein, die Karawankenrallye war Geschichte.

1984

Berufsbedingt beendete Gründer und Langzeitobmann ›Figi Figura‹ 1984 sowohl seine sportliche Karriere und auch seine Tätigkeit als erster Obmann des ›1. C.A.R.-Teams Ferlach‹. In den folgenden Jahren war er in den Weiten Saudiarabiens, Indiens und Fernost verschollen. ›Dente-Pepe‹ Josef Pegam (gest. 2008) und ab 1986 KR Hugo Rom übernahmen dieses Amt gerade in einer sehr kritischen Periode: In den Folgejahren konzentrierte sich die Klubleitung auf kleinere Meisterschaftsveranstaltungen wie z.B.: Kärntner Slalom-Cup, Kärntner Krone Kart-Grand-Prix, Kärntner Schikjöring-Meisterschaft. Nach diesen etwas ›geruhsameren‹ Jahren gab es nach der Rückkehr des Klubgründers Figi Figura wieder eine kleine Initialzündung seit der das ›1. C.A.R.-Teams Ferlach‹ unter der Leitung des ›ewigen‹ Obmanns KR Hugo Rom wieder als Organisator von internationalen Motorsport-Großveranstaltungen auftritt.

1974

Mit der Ölkrise 1974 zog sich der Benzinriese TOTAL aus firmenpolitischen Gründen als Sponsor zurück. Der Anzug Salon und die ATRIUM-SAUNA aus Klagenfurt, später auch VARTA sprangen als Geldgeber ein. Die Karawankenrallye bekam den Europameisterschaftsstatus, zählte zum Alpe-Adria-Cup. Die jährliche Kulisse bildeten mehr als 30.000 Fans.

1970

Das Motorsportinteresse war damals enorm. Schon zwei Jahre nach der Vereinsgründung – 1970 – wurde die erste Großveranstaltung, die ›1. KARAWANKENRALLYE‹ unter der Patronanz der Firma ›TOTAL-TANK RUMWOLF‹ in Ferlach gestartet. Der Erfolg dieser Veranstaltung war einzigartig; nicht zuletzt wegen der legendären Sonderprüfung in den Drau Auen, die auch zum Spitznamen ›Karawanken – Safari‹ führte.

1968

Begonnen hat alles Ende der Sechziger-Jahre. Kärnten war damals auf dem Rallyesektor eher ein weißer Fleck. Nur die Semperit – Rallye und die Alpenfahrt führten durch unser Bundesland. Eine kleine Gruppe begeisterter Kärntner Motorsportler hat sich südlich der Drau in Ferlach gefunden und gründete 1968 in Ferlach einen eigenen Motorsportverein, das »1. C.A.R. Team Ferlach«. Zwei Ziele standen im Vordergrund: Förderung des Motorsports in Kärnten in Form von Veranstaltungen und Förderung aktiver Motorsportler. Heute gibt es mehrere Motorsportklubs in Kärnten. Vielen diente die Grundidee des »1. C.A.R. Team Ferlach« als Vorbild. Zum ersten Obmann wurde der Vereinsgründer, Dipl. Ing. „Fige“ Gerd Figura gewählt. Unter seiner Leitung, die 12 Jahre dauerte, wurden die ersten Erfahrungen bei der Durchführung von Motorsport-Veranstaltungen, zunächst bei Suchfahrten, Rätsel-Rallyes, Kleinslaloms und bei Geschicklichkeits-fahrten gesammelt.

Ein Kärntner Amateur Motorsport Team mit vielfältigsten Mitgliedern, welche gerne aktiv an motorsportlichen Bewerben teilnehmen, mit Funktionären und Helfern, welche Veranstaltungen organisieren und die ganz wichtige Gruppe der finanziell unterstützenden Mitglieder. Ein Gruppe Enthusiasten, welche die sportlichen und geschichtlichen Aspekte des Motor – Fahrzeuges in den Vordergrund setzen und in Ehre halten. Sowohl als aktive Teilnehmer als auch als passive Unterstützer. Es erscheint uns sehr wichtig, junge Menschen, auch mit wenig Kapital an unser Hobby heranzuführen! Darum organisieren wir, als quasi ›Einstiegsdroge‹, Kartrennen mit den sehr günstigen Publikumkarts auf permanenten Rennstrecken. Hier werden auch Trainings in Theorie und Praxis von uns angeboten. An Clubabenden diskutieren wir das Thema Automobil sowie Motorsport und profitieren hier die jüngeren Mitglieder vom Wissen der alten ›Haudegen‹ früherer Tage. Clubabende sind aber auch gemixt mit Videos, Ehrungen und Gastauftritten interessanter Menschen aus der Szene. 

Als wichtigste Informationsträger präsentieren wir uns auf unserer Homepage, informieren unsere Mitglieder per Email mit dem überaus interessanten und mit viel Bildern gespicktem, regelmäßig erscheinenden ›Drift‹. Befreunde dich via Facebook mit dem Carteam Ferlach und beobachte unsere Aktivitäten! Vielleicht ein Vorgeschmack auf deine künftige Mitgliedschaft. Da es in den letzten Jahren durch strenge Regulierungen immer schwieriger wurde, Speed Veranstaltungen zu organisieren, verlegte sich das Car-Team-Ferlach mehr und mehr in Richtung Veranstaltungen mit historischen Fahrzeugen, Gleichmäßigkeitsprüfungen sowie Ausfahrten in unseren schönen Heimatgebieten. Natürlich sind wir bestrebt ein buntes Programm an Motorsportveranstaltungen und Unterstützung für Fahrer zu bieten und suchen daher immer wieder Mitglieder die sich als „Manager“ für Rennveranstaltungen wie Slaloms, Bergrennen, Auto- oder Rallycross zur Verfügung stellen.